Chronik von Osseck am Wald

1376

wurde Osseck erstmals urkundlich erwähnt. Es hatte 2 Kalköfen und gehörte zur Pfarrei Regnitzlosau.

 

Ende des 18. Jahrhunderts
gab es in Osseck 13 Häuser mit 62 Einwohnern.

 

1822

ist Osseck größtenteils abgebrannt.

 

1862

wurden die Ossecker Kinder nach Regnitzlosau eingeschult.

 

2002

Ausweisung eines neuen Baugebietes in Osseck „Ossecker Leite"

 

2002

Abschluss der Dorferneuerungsmaßnahme in Osseck am Wald

 

 

 

drucken nach oben