Lamawanderung

Mit den Lamas durch den Frankenwald

Nachdem in den Vorjahren Tiere auf dem Bauernhof besucht wurden, haben sich die CSU und FU Regnitzlosau in diesem Jahr exotischeren Tieren gewidmet: 30 Kinder haben sich angemeldet, um Lamas kenn zu lernen.

Im Frankenwald, in Döbrastecken, hält Familie Baier auf ihrem Hof derzeit 9 Lamas. Die Tiere können bis zu  1,30 m hoch, 2,00 m lang und 150 kg schwer werden.

Nach einer altersgerechten Einweisung durften die Kinder ersten Kontakt mit den Tieren aus den Anden knüpfen.

Lamas sind Paarhufer, die zunächst etwas scheu, dann aber auch neugierig bis frech auf Besucher reagieren.

In einer ca. 90-minütigen Wanderung mit den Lamas an der Leine ging es durch den Frankenwald bis zum Gipfel des Döbraberges. Dort hatten die Kinder die Gelegenheit, unter der Aufsicht der Betreuer den 18 m hohen Prinz-Luitpold-Turm zu besteigen. Als weiteren Höhepunkt des Tages durften die Kinder selbst leckere Pizzas belegen. Während die Pizza im heißen Steinofen gebacken wurde, lernten die Kinder auf dem Gelände des Lamahofes Schildkröten, Gänse und andere Kleintiere kennen.

Alle 30 Kinder und die Betreuer waren sich einig, dass dies ein schöner Ferientag war und freuen sich schon auf das Ferienprogramm im nächsten Jahr.

 

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Lamawanderung Grossansicht in neuem Fenster: Lama Gruppenbild Grossansicht in neuem Fenster: Lama Pizza

drucken nach oben