Jahresausklang mit RE-AKTIV

 Die Bürgermeister der Kommunen, Hans-Jürgen Kropf und Michael Abraham, eröffneten das Programm für die Generation 60 plus und Gäste in der St. Aegidienkirche Regnitzlosau. Pfarrer Holger Winkler begann mit einer Andacht mit nachdenklich stimmenden Impulsen zur Weihnachtszeit. Gerhard Hopperdietzel beeindruckte die rund 50 Gäste mit historischen Geschichten über die imposante Kirche und deren Besucher, belobigt von Reinhold Sörgel, der genau wie die Besucher sehr viel Neues erfahren konnte. Eine nette Geste hatte sich der 2. Vorsitzenden des Rehauer Imkervereines, Michael Kretsch, überlegt. Er überreichte zum Dank Herrn Hopperdietzel sowie dem Organisationsteam, den Senioren- und Behindertenbeauftragten der Gemeinde Regnitzlosau, Sandra Schnabel und Ute Hopperdietzel und der entschuldigten Familienbeauftragten der Stadt Rehau, Sandra Hilbig, ein Glas Blütenhonig. Zum Jahresabschluss wurde die Erfolgsgeschichte von RE-AKTIV noch einmal sehr deutlich. Menschen beider Kommunen begegneten sich mit großer Freude und Gesprächsbedarf. Deutlich wurde dies beim anschließenden Besuch in der Grotte bei Glühwein und Tee und später beim Essen in der Gustav`s Hütte in Regnitzlosau. Das RE-AKTIV-Team bedankte sich herzlich bei dem fachkundigem Herrn Hopperdietzel und den ehrenamtlichen „Fahrdienstlern“, die es immer wieder ermöglichen, immobile Menschen teilhaben  zu lassen. Als kleinen Gruß erhielten alle Gäste einen RE-AKTIV Stern mit guten Wünschen.

 

Kirche RE_AKTIV

 

50 RE-AKTIV Gäste hören gespannt den Erzählungen von Gerhard Hopperdietzel in der St.-Aegidienkirche Regnitzlosau zu.

Grotte RE-AKTIV

 

Die Senioren- und Behindertenbeauftragten der Gemeinde Regnitzlosau, Ute Hopperdietzel (links) und Sandra Schnabel (rechts) mit Gerhard Hopperdietzel

 

drucken nach oben